Startseite

Rettet unsere Hainfelder
Walcker Orgel

Liebe Hainfelderinnen, liebe Hainfelder,
liebe Freunde der Orgelmusik,

helfen Sie uns, unsere Orgel wieder himmlisch erklingen zu lassen.

In unserer katholischen Kirche St. Barbara steht eine Orgel der Fa. Walcker, Baujahr 1891 (17 Re­gister, 2 Manuale und Pedal, pneumatische Kegellade und insgesamt 933 Pfeifen). Sie stammt also aus einem der führendsten Orgelbaubetriebe des 19./20. Jhs. in Deutschland und darüber hinaus.

Dieses wertvolle historische Musikinstrument bedarf einer intensiven Renovierung durch eine qualifizierte Orgelbauwerkstatt. Wichtig ist eine dringende Behandlung gegen den massiven Holzwurmbefall verbunden mit einer generellen Reinigung und Instandsetzung.

Für die Renovierung unserer Orgel müssen wir voraussichtlich 39.000 € aufbringen und benötigen hierfür Ihre Hilfe. Über Ihren Spendenbeitrag kann auf Wunsch eine Spendenquittung ausgestellt werden. Wir möchten auch verschiedene Institutionen wie z.B. Stiftungen, Firmen und Banken ansprechen, uns bei der Finanzierung zu helfen.

Die Bankdaten zum Spendenkonto und weitere interessante Informationen finden Sie, wenn Sie weiter scrollen.

Schon jetzt danken wir Ihnen für Ihre Unterstützung !

Mit freundlichen Grüßen
Gemeindeausschuss Hainfeld

Edith Lamb
Vorsitzende

Die Aktion wird durchgeführt von:

Kath. Kirchengemeinde Hainfeld
Gemeindeausschuss

Kath. Pfarrbüro Edenkoben
Pfarrer Matthias Pfeiffer
Büroaußenstelle Burrweiler
Weinstraße 3
76835 Burrweiler

Bei Fragen und Anregungen:
spenden@orgel.hainfeld.de

 

Impressum . Datenschutz . Kontakt

Bitte weiter scrollen.

Das Spendenkonto

Ihre Spende können Sie auf folgendes Konto überweisen:

Kath. Kirchenstiftung Hainfeld
VR-Bank Südpfalz
IBAN: DE 82 5486 2500 0005 2015 35
BIC: GENODE61SUW
Verwendungszweck: „Orgel Hainfeld“

Bitte weiter scrollen.

Der Spendenstand

Der aktuelle Spendenstand beläuft sich auf:

7110,82 Euro

Stand: 01.07. 2019

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung.

Bitte weiter scrollen.

Die Hainfelder Orgel

Informationen zur Hainfelder Walcker Orgel

Firma E. F. Walcker und Cie. – Ludwigsburg
Orgelbauer: Oscar Walcker
Opus 592
Manuale: II
Register: 17
Baujahr 1891
Pneumatische Kegelladen

Der Orgelbauer Oscar Walcker
Firma E. F. Walcker & Cie. – Ludwigsburg

Der Gründer der Firma E. F. Wacker & Cie.-Ludwigsburg Eberhard Friedrich Walcker (1794-1872) war ein deutscher Orgelbauer. Die Söhne Eberhard, Carl, Hermann, Friedrich und Paul übernahmen die Firma 1872 .
E. F. Wacker war, wie noch sein Enkel Oscar Walcker (1869–1948, Erbauer der Hainfelder Orgel), „Walcker Hof-Orgelbaumeister unter König Wilhelm II. von Württemberg und Lieferant des Vatikans“.
Die auf E. F. Walcker zurückgehende Orgelbaufirma in Ludwigsburg gehörte zeitweilig zu den größten und renommiertesten weltweit.
(Quelle: Wikipedia)

Der Sohn Friedrich Walckers, Oscar Walcker, wurde bereits 1900 mit in die Firmenleitung herangezogen. Nach dem Tode Carl Walckers war Oscar Mitinhaber mit Eberhard Walcker. Ab 1916 auch Inhaber der Firma Sauer in Frankfurt /Oder. Durch seine Freundschaft mit Emile Rupp wurde er früh an die Reformbewegungen im deutschsprachigem Raum herangeführt. Seine erste Orgel, die nach elsässischer Reform gebaut wurde, war die Orgel in Reinoldi, Dortmund. Nach dem ersten Weltkrieg baute er in Zusammenwirken mit Gurlitt die Praetorius-Orgel nach Freiburg.
(Quelle und weitere Informationen zur Firma Walcker: walcker.com)

Bilder der Hainfelder Walcker Orgel

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken.
(Fotos: Albrecht Minges, Hainfeld)